Sonntag, 14. Juni 2015

Rasensamen - 5 Wochen


 ... Nach dem ersten Schnitt war kaum eine Veränderung zu sehen.
Dafür gibt's heute ein kleines Video vom Beginn bis heute:

Die Flächenveränderung ist beeindruckend (Rasen von Tag 1 - Tag 35):




 
Das Unkraut, dass bei uns durchkommt, ist (so vermuten wir) vom Ackerboden, der in unserer Muttererde enthalten ist.
Nach dem 2. Schnitt ist das "Unkraut" schon deutlich weniger geworden.

Rasenfläche nach 35 Tagen:



Die Bereiche haben sich einheitlich geschlossen.
Steht man direkt davor, so gibt es noch kleine, kahle Inseln, die Erde durchschimmern lassen.

Viel wichtiger: es liegt sich gut drauf :o)

Rasenstreifen hinter'm Carport:


Direkt vor dem Haus wächst das Gras verzögert, wenn auch mit deutlich weniger Unkraut.
Bis zur Flucht des Hauses wurde der Bereich mit Muttererde vom Galabauern aufgefüllt.
Die große restliche Fläche bezogen wir über den Tiefbauer, der uns die Fläche vorbereitete.


Finde ich nach wie vor interessant, wie unterschiedlich sich der Rasen entwickelt hat.
Da hier keine Tropfen vom Himmel kommen, müssen wir viel wässern.
Aber es lohnt sich, denn ich erfreue mich jeden Morgen an unserem Grün.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen